Möglichkeiten die Tsoknyi Nonnen in Nepal zu unterstützen

Wenn wir jene unterstützen, die ihr Leben der inneren Transformation und der Entwicklung bedingungsloser Liebe, Mitgefühl und Weisheit widmen, helfen wir, eine lebendige Quelle der Herzensgüte zu bewahren. Tsoknyi Rinpoche

Tsoknyi Rinpoche kommt für die Lebenskosten ("operating costs") seiner Nonnen und Novizinnen in Nepal auf, dh konkret für den laufenden Bedarf an Lebensmitteln, Kleidung, Unterkunft, medizinische Grundversorgung sowie für die Personalkosten in Küche und Krankenstation und für alle notwendigen administrativen Arbeiten.

Ebenso unterstützt er die staatlich anerkannte und von ihm aufgebaute Grundschule ("Tsoknyi Gechak School") für die jungen Novizinnen innerhalb des Klosters Tsoknyi Gechak Chobar Ling. Konkret betreffen es zusätzlich die Kosten von Schulmaterial, Lehrpersonal, Exkursionen, Lernprojekte, Spiele und vieles mehr.

Wenn Sie zu dieser humanitären Arbeit beitragen möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Jeder Beitrag hilft, die Tsoknyi Nonnen zu unterstützen.

  • Mit 410 Euro respektive 500 Schweizer Franken tragen Sie konkret zur Unterstützung des täglichen Lebens der Tsoknyi Nonnen ("operating costs") in Tsoknyi Gechak Chobar Ling, Tsoknyi Gargon Ling und Tangdroling bei. Aufgrund der Kursschwankungen sind fixe Beträge vorgeschlagen. Selbstverständlich können Sie diesen Betrag auch in monatlichen Raten einzahlen.

  • Mit einer Spende an die Grundschule Tsoknyi Gechak School tragen Sie konkret zur Bildung der jungen Novizinnen bei. Sie stammen zum grossen Teil aus nepalesischen Bergdörfern; im Kloster die Grundschule zu besuchen ist für Mädchen oft die einzige Möglichkeit, eine gute Allgemeinbildung zu erhalten.

  • Eine Spende an den Tsoknyi Nuns Fund. Zur Unterstützung seiner Klostergemeinschaften hat Tsoknyi Rinpoche eine professionelle Stiftung unter seiner Leitung gegründet (Tsoknyi Nuns Fund). Die Ausrichtung ist, dass die humanitäre Hilfe für die Nonnen und Yoginis selbsttragend wird und somit ihre Unterstützung auch für die Zukunft finanziell gewährleistet ist. 

  • Es besteht die Möglichkeit eines Legats oder einer Erbschaft. Weiterführende Informationen dazu:

    Broschüre für die Schweiz   Broschüre für Deutschland
    Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontakt für die Schweiz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Kontakt für Deutschland: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Selbstverständlich behandeln wir Ihre Anliegen mit Achtsamkeit und Diskretion.

Mit Ihrer Hilfe können sich die Nonnen frei von Sorgen um das tägliche Überleben ihrem Studium, ihrer Praxis, Klausuren sowie ihrerseits der humanitären Arbeit widmen.

  • Durch Ihre Spende entstehen für Sie keine weiteren Verpflichtungen.
  • Sie erhalten von Pundarika D.A.CH. oder Pundarika Schweiz jährlich eine Spendenquittung, ausgenommen bei Einzahlungen für Nonnengebete.
  • In Deutschland und in der Schweiz kann Ihr Beitrag steuerlich geltend gemacht werden.
  • Wir unterstützen die Tsoknyi Nonnen seit 2008 und ziehen keine administrativen Kosten von den Spenden ab.
  • Wir arbeiten ehrenamtlich.

Herzlichen Dank für Ihre Großzügigkeit!

Kontaktadresse für Spenden in der Schweiz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktadresse für Spenden in Deutschland/Österreich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Bitte geben Sie für Ihre Spende Ihre Adresse zur Zusendung der Spendenquittung und den konkreten Verwendungszweck Ihrer Wahl an: zB „Nonnen Nepal operating costs, "Tsoknyi Gechak School", „Unterstützung Nonnen Tibet“, usw. Vielen Dank.

Spendenkonten inklusive Paypal

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok