• 4830 928x350
  • 4592 928x350
  • 4783 928x350
  •  TSO5729 928x350
  • 2015 928x350
  •  TSO5864 928x350
  • buthan
  • TR waving on horse 928x350 wide
  • Crestone2010 930x368
  • fred von allmen 858 800x300

Update über Tsoknyi Rinpoches Arbeit in Nepal Herbst 2015

Mit grosser Freude können wir mitteilen, dass genügend Geld für den Wiederaufbau der beschädigten Nonnen-Schlafräume in Muktinath gespendet wurde. Zusätzlich konnten auch im stark betroffenen Bergdorf Nubri, dem Heimatdorf von Tsoknyi Rinpoche, die Häuser bereits wiederaufgebaut werden. Der segensreiche Besuch von Rinpoche, zusammen mit seiner Mutter und seinem Grossvater, hat die Zuversicht der Dorfbewohner gestärkt.

 



Tsoknyi Rinpoche hat kürzlich die Nonnen in Muktinath besucht, von denen soeben einige ihr 3-Jahres-Retreat abgeschlossen haben. Manche von ihnen werden im Februar einen weiteren 3-Jahres-Zyklus beginnen.



Nach Losar 2016 werden einige Nonnen das erste 6-Monats-Retreat in der neuen Pema Chödrön Drubde (Klausurstätte) beginnen, wodurch die Tradition der Klausurpraxis in Tsoknyi Gechak Chobar Ling fortgeführt wird. Glücklicherweise haben die Nonnen nach der Erdbeben-Katastrophe wieder in ihren Alltag zurückgefunden. Die kleinen Nonnen besuchen ihren vielfältigen Schulunterricht in der Tsoknyi Gechak Ling Schule und die älteren Nonnen studieren in der Shedra. Zusätzlich unterstützen die Nonnen noch immer die vom Erdbeben betroffenen Menschen in ihrer Umgebung und spenden ihnen Trost und Zuversicht.



Zudem konnten die Bauarbeiten für den Tempel wieder aufgenommen werden. Rinpoche sieht den Tempel als Ort der Praxis, aber auch als Ort, an dem Dharma gelehrt werden kann. Denn zusätzlich zu der tibetischen Bevölkerung bitten auch immer mehr Menschen nepalesischer Herkunft um die Lehren des Dharma.

Das Projekt der 1000 Gebetsmühlen wird von Spendern wieder vermehrt unterstützt und so hofft Rinpoche, dass weiterhin viele die Gelegenheit nutzen können, zusammen mit Freunden und Verwandten oder als Einzelperson eine der 1000 Gebetsmühlen zu spenden. Grundsätzlich hofft er, dass Tsoknyi Gechak Ling bis 2017 fertig gebaut werden kann.

Für all die wunderbare Unterstützung danken Rinpoche und die Nonnen von Herzen!

Spenden für eine Gebetsmühle sind über die Pundarika Bankkonten möglich und können in Deutschland und der Schweiz steuerlich geltend gemacht werden. Informationen zum Vorgehen finden sich in der Broschüre und dem Kurzfilm.

Weitere Informationen:

pundarika.de  pundarika.at  pundarika.ch
Tsoknyinepalnuns.org und Tsoknyi Nepal Nuns Facebook 
Facebook Tsoknyi Gechak School

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Videos

  • Tsoknyi Rinpoche on Emotional Well-Being

  • Essenzielle Belehrung von Tsoknyi Rinpoche

  • Verschiedene Geschwindigkeiten von Körper, Emotionen und Geist

    aus Tsoknyi Rinpoches Wochenendseminar "Gewahrsein - Emotionale Blockaden lösen", zu Gast im Rigpa Zentrum Berlin, September 2011 (Englisch mit deutscher Übersetzung)

  • Essence love, basic spark and fixation, englisch

  • Das Zuhause unserer Subtilen Energie (Prana/Lung)

    aus Tsoknyi Rinpoches Wochenendseminar "Gewahrsein - Emotionale Blockaden lösen", Berlin, September 2011 (Englisch mit deutscher Übersetzung)

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok